Samstag, 21. Juli 2018, 19.30 Uhr, Gut Drechen

Red Priest: The Baroque Bohemians

Karte kaufen

 

Piers Adams, Blockflöte
Adam Summerhayes, Violine
Angela East, Cello
David Wright, Cembalo

 

Werke von Georg Philip Telemann, Heinrich Ignaz Franz Biber, André Campra, William Byrd, Richard Nicholson, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi u. a.

 

Der Rote Priester ist ihr Idol: Vier exzentrische Briten sind in den Fußstapfen von Antonio Vivaldi unterwegs, dem „prete rosso“, wie er in Venedig wegen seiner roten Haare genannt wurde. Venezianisch ist auch ihr Hang zur Verkleidung: Gerne sind Flötist Piers Adams und seine drei Mitstreiter dem Klang­ideal der Alten Musik als „Pirates of the Baroque“ auf der Spur. In jedem Fall aber tragen sie Rot. So wurden die Vier in Großbritannien zu echten Stars und machten Klassik zum TV-Unterhaltungsformat.

Die vier Briten spielen Kammermusik mit Blockflöte, Geige, Cello und Cembalo, wie man es im Barock erwartet. Was sie allerdings aus ihren Instrumenten herausholen, sprengt Grenzen. Unkonventionell sind sie. Kreuzen die strengen Dogmen historischer Aufführungspraxis mit modernem Show-Biz, peppen ihre Konzerte mit Licht- und Videoshows auf. Sind puristisch in Sachen Virtuosität. Aber auch überzeugt davon, dass Vivaldi und Zeitgenossen Hits geschrieben haben, die heute noch so glutvoll und lebendig klingen sollten wie zur Zeit ihrer Entstehung.

Als „Baroque Bohemians“ eifern sie den Urvätern der Bohémiens, den Zigeunern, musikalisch nach. Zigeuner-Musiker geistern durch die Jahrhunderte und ziehen Komponisten bis heute in ihren Bann. Mit ihrer beinahe erotischen Emotionalität, mit dem Geist grenzenloser Freiheit und einer fast zügellosen Kreativität waren die Zigeuner diejenigen, die die Franzosen „bohémiens“ („Böhmische“) nannten und wurden so zum Inbegriff des freigeistigen Künstlerlebens. Telemann, Biber, Händel und Vivaldi schrieben „Zigeuner“-Musik. Andere, weniger berühmte oder vollkommen unbekannte Barockmeister steuern „forgotten masterpieces and stolen jewels“ bei.

 

Veranstaltungsort in Google Maps >

Cookie-Einstellung

Unsere Webseite benutzt Cookies und externe Inhalte wie z. B. Google Maps. Bitte treffen Sie eine Auswahl für die Behandlung von Cookies und Inhalten von Drittanbietern.

Hier finden Sie nähere Infos zu den Optionen.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Inhalte zulassen:
    z. B. Tracking- und Analyse-Cookies, Google Maps.
  • Cookies & externe Inhalte blockieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Externe Inhalte werden nicht geladen.

Im Datenschutz können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Zurück


Broschüre
herunterladen >