Dienstag, 19. Juni 2018, 19.30 Uhr, Gut Kump

Landschaften

Hommage an Roger Willemsen

Karte kaufen

 

Franziska Hölscher, Violine
Marianna Shirinyan, Klavier
Maria Schrader, Lesung

 

Werke von Johann Sebastian Bach, Belá Bartók, Richard Strauss, Maurice Ravel

 

Roger Willemsen und Franziska Hölscher verband eine lange Freundschaft. Gemeinsam war ihnen die Leidenschaft für das Reisen, die Faszination für unterschiedliche „Klanglandschaften“ und Sprachlandschaften“, die sie durch die Inspirationen dieser Reisen entdeckten. 2014 schmiedeten die beiden den Plan zu einem gemeinsamen Bühnenprogramm. Zusammen mit der Pianistin Marianna Shirinyan wählten sie die Musik aus, die ihnen exemplarisch für verschiedene Kulturen und Länder Europas erschien. Roger Willemsen komponierte dazu seine Texte, die zur literarischen Reise durch Europa anstiften.

Heute machen sich die beiden Musikerinnen mit Maria Schrader auf die Suche nach literarischen und musikalischen Spiegelungen von Landschafts-Eindrücken – so hatte es sich Roger Willemsen kurz vor seinem Tod gewünscht. Vor­bilder haben sie viele: Vor allem im 19. Jahrhundert ließen sich Komponisten von Reisen und Naturerlebnis, von ihren Begegnungen mit der Fremde inspirieren, schrieben Autoren über Landschaften als Spiegelung ihrer inneren Erlebniswelten.

Maria Schrader, die als Schauspielerin vor allem durch ihre Filme „Aimée & Jaguar“ und „Keiner liebt mich“ bekannt wurde, ist heute auch anerkannte Regisseurin, feierte Erfolge mit „Liebesleben“ und „Vor der Morgenröte“, einem Film über die Exilzeit Stefan Zweigs. Sie durchschreitet Willemsens Sprachräume mit großem Einfühlungsvermögen.

Franziska Hölscher ist eine der gefragtesten Geigerinnen der jungen Generation, seit sie an der Seite von Martha Argerich debütierte.

Marianna Shirinyans Karriere begann spektakulär mit gleich fünf Preisen, die ihr der bedeutende internationale Wettbewerb der ARD verlieh.

 

Veranstaltungsort in Google Maps >


Broschüre
herunterladen >