Dienstag, 25. Juni 2019, 19.30 Uhr, Gut Drechen

Jerusalem Mix

Ensemble 4.1

Karte kaufen

 

Thomas Hoppe, Klavier; Jörg Schneider, Oboe;Alexander Glücksmann, Klarinette; Christoph Knitt,Fagott; Fritz Pahlmann, Horn

 

Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur op. 16
Avner Dorman: Jerusalem Mix
Heinrich von Herzogenberg: Quintett Es-Dur op. 43

Sie sind das einzige „Piano-Windtett” der Welt, werden die „Easy Rider der Wiener Klassik“ genannt: ensemble 4.1 ist ein Team von vierBläsersolisten und Thomas Hoppe am Klavier. Sie spielen die Klassiker für diese seltene Besetzung, suchen aber auch Raritäten, selten gespielte Werke der neueren Zeit. 4.1 bedeutet: Einzigartig ist die Besetzung, rar das Repertoire, mitreißend die Atmosphäre ihrer Auftritte.

Beethoven ist fest gesetzt. Das Quintett des Brahms-Freundes Herzogenberg ein selbstverständlicher Schlussanker im Programm. Aber dessen heimlicher Höhepunkt sind Avner Dormann und sein Jerusalem Mix. Getauft nach einem beliebten israelischen Eintopf.-Gericht kocht Dorman eine harmonisch abgeschmeckte Köstlichkeit aus den verschiedenen Ingredienzen, die das Alltagsleben Jerusalems mit Zutaten aus Orient und Okzident ausmachen: Eine jüdische Hochzeit, quirliges Alltagsleben, Szenen an der Klagemauer und am Ende eine Explosion.

 

Tickets 24,00 € │erm. 18,50 €

 

Veranstaltungsort in Google Maps >

 

Foto: Frank Jerke


Broschüre
herunterladen >