Sonntag, 14. Juni 2020, 19.30 Uhr, Lokschuppen Zeche Westfalen

Der alte Mann und das Meer

Karte kaufen

 

Trio Boulanger und Johann von Bülow

 

Karla Haltenwanger: Klavier
Birgit Erz: Violine
Ilona Kindt: Violoncello
Johann von Bülow: Lesung

 

Astor Piazzolla: Frühling; Sommer, Winter
Antonín Dvořák: Trio e-Moll op. 90, Dumka 3
Ernest Bloch: Three Nocturnes

 

Großwildjäger. Hochseefischer. Bürgerkriegskämpfer. Frauenheld. Ernest Hemingway war vieles. Erfolgreich. Unabhängig. Sehr männlich. Und er litt am Leben. Zwei Tage nach seiner Entlassung aus der Klinik, die seine Depressionen behandeln sollte, erschoss er sich 1961. Sein Leben war auch mühselig, so wie das des Fischers Santiago, dessen Zweikampf mit dem Fisch er in seiner wohl bekanntesten Novelle „Der alte Mann und das Meer“ beschreibt.

 

Spencer Tracey, Anthony Quinn und Robert Redford verkörperten Santiago in Verfilmungen des Hemingway-Romans; Horst Janson tat es auf der Bühne. Johann von Bülow stellt den Fischer im Ahlener Lokschuppen dar; das renommierte Boulanger Trio reichert die Lesung musikalisch an. Piazzollas „Jahreszeiten“ sind dabei eine stimmungsvolle Kulisse für den Zweikampf zwischen Fisch und Mensch. Ernest Blochs „Nocturnes“ streuen dramatische Würze ein.

 

Von Bülow erwies sich im KlassikSommer 2019 als brillanter Darsteller auf der literarischen Bühne, als er Tucholskys „Schloss Gripsholm“ eine hinreißend lebendige Szenerie verschaffte. 2020 „spielt“ er Hemingways Fischer-und-Fisch-Epos.

 

Tickets 24,10 € / erm. 18,60 €

 

 

Veranstaltungsort in Google Maps >

 
Foto: Krausperino


Broschüre
herunterladen >